Team Image

Team

Auch der beste Künstler ist nichts ohne ein gutes Team.

Team

Auch der beste Künstler ist nichts ohne ein gutes Team.

Ich bin vielleicht gut darin, Melodien zu finden, Texte zu schreiben und diese in ein passendes Gesangspaket zu bringen. Aber es gehört natürlich viel mehr dazu, bis ein komplettes Album erreicht wird. Gerade ab 2016 hat sich das Team vergrössert und ich bin unheimlich dankbar für die vielen Hilfen, die ich erhalten habe, damit das kommende Album so klingt, wie ich es mir vorgestellt habe.

Dazu gehört natürlich mein langjähriger Freund Chris Mayer, der den Songs das Leben einhaucht und mit dem ich das das passende Arangement kreieren kann, wobei er dort Federführend ist. Hermann Behrens ist der Rockstar, der mir bei meiner englischen Aussprache half und mir überhaupt den Mut gab, es auf Deutsch zu versuchen, wogegen ich mich erfolgreich über 25 Jahre aus Angst gewehrt hatte. Und es hat einfach Spass gemacht auf Deutsch zu interpretieren. Dazu ist er für die schönen Gitarrenklänge verantwortlich sowie den Vocalspuren, die er abgemischt hat. In seinem Studio in Hamburg haben wir schlussendlich im Februar alle Liveinstrumente und Chöre aufgenommen.

Francy Brandt ist eine der Chorstimmen, die meine Stimme perfekt verstärkt hat, so dass auch meine Stimme gut zu klingen scheint. :) Dazu hat Sie zu dem Song Woken den Background gemacht, womit der Song noch eine viel tiefere Wirkung hat. Auch Manou ist eine der Chorstimmen und hat zusätzlich dem Song Woken mit Ihrer Trompete einen krönenden Abschluss verliehen, wo man genau dann eigentlich noch viel mehr wollte. Auch die Flöte in Sameh ist ein wichtiges tragendes Element.

Robbie Smith war zum einen der männliche Part im Chor sowie hat er die meisten Songs mit seinem Schlagzeug zu neuer Dynamik und Echtheit verholfen.

Pia verfolständigte zum einen den einfach sehr guten Chor und sang mit mir das Duett 2100 mit ihrer schönen Stimme.

Heike ist die Frau im Hintergrund, die mir meine Texte in einem Muttersprachlichen Englisch übersetzte mit einem Hauch Australischem Flair, da sie dort die Hälfte ihres Lebens verbrachte.

 

Ich verneige mich und bin sehr grlücklich, was wir gemeinsam geschaffen haben.